jackfrucht fitfoodtrends

Abgefahren! Das sind die schärfsten Foodtrends 2018

Golden Latte, Avocado in allen möglichen Formen und Matcha-Variationen kennen wir. Was aber landet 2018 auf unseren Tellern? Trendforscher haben in Töpfe und magische Kugeln geschaut …

Gemüsestars

Jawohl, das „Grünzeug“ ist das neue Fleisch. Es ist nicht länger nur Beilage, sondern wird zum Hauptdarsteller eines Gerichts. Dafür muss man natürlich nicht gleich Veganer werden, Fleisch rückt nur in den Hintergrund. Es darf dafür qualitativ hochwertig und damit etwas Besonderes sein. Was das Gemüse betrifft, verwerten wir ab dem neuen Jahr alles: also z. B. das Möhrengrün fürs Pesto oder Schalen und Stiele für aromatische Brühen.

fitfoodtrends

Levantinisch

Gerichte aus Syrien, dem Libanon und Israel halten Einzug in deutsche Küchen, dabei werden altbewährte Gerichte von jungen einheimischen Köchen aufgepeppt. Darunter Hummus, Falafel und Schakschuka, das israelische Gericht, bei dem auf einer Soße aus Tomaten, Chillischoten und Zwiebeln pochierte Eier landen. Proteine meets Vitamine.

fitfoodtrends

Fried Pickles

Bitte was? Oh ja! Für den Cheat Day sollen wir ab sofort saure Gurkenscheiben oder -sticks panieren und frittieren. Durch eine Panade mit Flohsamenschalen wird die tempuraartige Hülle schön locker.

fitfoodtrends

Frühstückstime

Kaffee, Stulle bis neun Uhr? Nicht in 2018! Jetzt frühstücken wir pochiertes Ei, Avocado-Toast und Porridge einfach den Tag lang. Ist gesund, macht satt und das in nicht ausufernden Portionen.

fitfoodtrends

Jackfruit

Dieses für uns neue Trendfood gibt es eigentlich schon ewig, nur nicht bei uns. Die Jackfruit oder auch Jackfrucht kommt eigentlich aus Indien, Südostasien bzw. Südamerika und ist ein echter Multitasker: roh schmeckt sie wie Mango oder Banane, gekocht – durch ihre faserige Struktur – wie Fleisch. Ideal für Veganer. Und dazu soll sie noch voller Kalzium und Eisen stecken.

fitfoodtrends

Tee-Cocktails

Richtig gelesen, wir hübschen 2018 Tees durch einen Spritzer Alkohol auf. Durch den wird der Tee gleich noch intensiver und das Heiß- zum aromatischen Kaltgetränk. Easy Rezept: Teeblätter einige Minuten in Gin einlegen, absieben, Eiswürfel dazugeben und mit Tonic verfeinern.

fitfoodtrends
Spread sportial feelings
2018-01-04T11:30:19+00:00 0 Comments

Leave A Comment