Ab zur Sportreise! Ich packe meinen Koffer und nehme mit … mein Sportoutfit

Sportreisen nehmen immer mehr Fahrt auf. Dem Deutschen Tourismusverband zufolge zog es im Jahr 2015 insgesamt 19 Prozent der Urlauber zu Aktivitäten in bzw. am oder auf dem Wasser, 28 Prozent gingen wandern. Gerade wer viel am Schreibtisch sitzt, den zieht es immer häufiger auf das Rad, Surfbrett oder in die Berge.

Sportreisen allein, zu zweit oder im Team

Im Fokus steht der Urlaub mit dem Partner, gefolgt von Reisen mit Freunden, der Familie und im Team, aber auch allein. Reiseanbieter sind auf alle Konstellationen vorbereitet und haben die verschiedensten Destinationen und Kombinationen im Programm: Das Wanderhotel für Pärchen und Freundeskreise genauso wie das Surferhotel für Singles.

Kurztrip oder Wochenkurs

Sportbasierten Reisen sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Da reicht manchmal schon ein Trip über ein Wochenende, um den Kopf z. B. beim Mountainbiken in den Bergen frei zu bekommen vom Job. Oder er dauert eine Woche lang und inkludiert einen Kurs. Für den Vereinssport wesentlich sind Trainingslager, die Urlaubsflair mit Sporteinheiten unter den für das Team notwendigen Bedingungen – wie z. B. Höhenluft – kombinieren und zugleich das Team stärken.

Mit der Firma zum Offsite

Sportlich kann es auch innerhalb des Jobs werden, wenn der Chef zum Offsite ruft: einem ein- oder mehrtägigen Ausflug, der sportliche Einsätze mit meist leichter körperlicher Betätigung zu Teambuildingzwecken inkludieren kann. Dabei können dann Bogenschießen, Floßfahrten, Iglubauen und vieles mehr den Teamgeist und die Funktionsfähigkeit der Gruppe stärken.

Spread sportial feelings
2017-12-18T17:20:38+00:00 0 Comments

Leave A Comment