• wod up

Berlins CrossFit Community lässt die Muddastadt beben

 

Während es am Sonntag draußen kalt und verregnet war, brannte im AXT CrossFit in Berlin-Friedrichshain die Luft!

30 CrossFit Boxen haben ihre Atlethen zum WOD UP BERLIN? #2 entsandt, um sich mit den Athleten der anderen Boxen zu messen. Was die Zuschauer hier geboten bekamen, war bühnenreif!

Herausgefordert wurden sie bereits zum zweiten Mal von Ilze Malasevska und ihrem Team, die die Eventeihe WOD UP?  ins Leben gerufen haben.

Das WOD UP, BERLIN? ist besonders, weil es auch Divisionsathleten, mit unterschiedlichen Stärken, im Team kämpfen lässt. So  konnten sich ausschließlich Berliner Athleten qualifizieren, die schon die Qualifikationsworkouts gemeinsam im Team meisterten. Die unterschiedlichen Leistungsniveaus der Vorrunden ermöglichten den Teams so schon in der Vorbereitung, sich aufeinander einzustellen, Erfahrungen für den Wettkampf zu sammeln und die Stärken und Schwächen der Team-Athleten optimal zu nutzen.

Es geht um Teamspirit, um Identifikation mit dem Sport und der Home-Box und, wie es zum CrossFit gehört, um Ranking und Selbstdarstellung. Denn das lieben CrossFitter, sich und ihre gestählten Muskeln zu präsentieren. Und zwar zu Recht! Es gehört Disziplin und hartes Training dazu, in derartigen Competitions zu bestehen! Das Event dauerte von 10 bis 18 Uhr und zog sich über 5 intensive Workouts. Inklusive der morgendlichen Einweisung durch Head-Judge Dave Nash, Head-Coach bei CrossFit Bielefeld,  und dem ausgiebigen Warm Ups in der Athleten Area, bedeutete dies 10 Stunden höchster Anspannung und Konzentration.

Die Athleten haben alles gegeben, die Zuschauer vor Ort und vor den Bildschirmen daheim bestens unterhalten und für mega-Stimmung gesorgt. Motiviert wurden sie dabei stilecht von Moderator Marcus Staiger, DJ Harris und nicht zuletzt von den Zuschauern, die ihre Box-Repräsentanten, Freunde und Familie lautstark zu Bestleistungen animierten.

Auch die Judges sollen an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben. Diese haben mit Argusaugen aufgepasst und so für einen fairen Wettkampf gesorgt. Das Leaderboard wurde typischerweise in Wodify geführt, so dass die Ergebnisse transparent für jedermann einsehbar waren und bleiben.

Eine WOD UP, BERLIN? #2 Bilanz

600 Zuschauer vor Ort, 3000 Zuschauer vor dem Livestream! Das WOD UP, BERLIN? war ein voller Erfolg! Wie geht es weiter? Deutschland, Europa, die Welt? Wo soll das nächste WOD UP? stattfinden?  Welche Stadt und welche Box wird die nächste Gastgeberin? München? Hamburg? Köln? Fest steht für Initiatorin Ilze, dass dies erst der Anfang einer großen Reise ist.

Und hier kommen die Fakten

Event #1 Team Pair MF/ MF
30 Handstand Push Ups, Partner Handstand Hold
45 Pull Ups
60 Synchro Box Jump Overs
Timecap 16 Min
Event #2 Team Relay F/M/F/M
0.7/0.5 Mile AirBike
50 WallBalls @9/6Kg
Timecap 10Min
Event #3 Team Pair FF
10 Rounds
1 Squat Clean
Team Pair MM
10 Rounds
1 Squat Clean
Event #4 32 Muscle Ups
64 Partner Deadlifts
Timecap 15 Min
Final 9 Worm Thruster
9 Synchronized Burpees Over Worm
15 Worm Shoulder to Overhead
15 Synchronized Burpees Over Worm
21 Worm Squats
21 Synchronized Burpees Over Worm
Timecap 6 Min

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner-Teams von CrossFit Potsdam, myleo und CrossFit Aorta. Alle Athleten haben performed als gäbe es keinen Morgen und es hat wahnsinnigen Spaß gemacht, ihnen dabei zuzusehen. Danke an das gesamte WOD UP, BERLIN? -Team, an Foodspring und Axt Crossfit, an Omega 3Zone, Elbcross, an Urban Fit Days und Eleiko, an Reebok, BellMondo und Strike Movement! Sämtliche Bilder und Videos werden Euch nach und nach von WOD UP, BERLIN? und sportaholix zur Verfügung gestellt.

Erzählt uns von Eurer Box und Eurer regionalen CrossFit-Community! Wir freuen uns schon jetzt auf Insights!

Spread sportial feelings
2017-11-27T20:39:51+00:00 1 Comment

One Comment

  1. … [Trackback]

    […] Find More here|Find More|Read More Infos here|There you will find 61239 additional Infos|Infos on that Topic: sportaholix.club/news/berlins-crossfit-community-laesst-die-muddastadt-beben/ […]

Leave A Comment