Patricia Kraft – Dresdens Influencerin #strongnotskinny im Interview

Hallo liebe Patti,
vielen Dank, dass du dir die Zeit für ein Interview mit uns nimmst!
Kannst du den Lesern, die dich noch nicht kennen, kurz etwas über dich erzählen?

Mein Name ist Patricia und ich bin aus voller Leidenschaft Gym-Besucher, Sportfanatiker, Foodlover, Bücherwurm, nun auch Instgagramer und Bachelorette in Rechtswissenschaften. Ich möchte meine Freude und meine Erfahrungen an so viele Menschen, wie nur irgendwie möglich weitergeben und deswegen poste ich regelmäßig auf Instagram über meinen Sport, meine Gym-Outfits, Workouts und Ernährung. Finden könnt ihr mich unter dem Namen: Patricia.Kraft. Dabei handelt es sich übrigens, um meinem Geburtsnamen, die Power wurde mir also mit in die Wiege gelegt.

Wann und wie genau hast du deine Fitness-Leidenschaft entdeckt?

Das fing im Jahr 2011 an. Es war noch ein Jahr hin bis zum Abiball. Meine Freundin und ich wollten „perfekt“ in Form sein für diesen Anlass und so haben wir uns im Fitnessstudio angemeldet. Die Trainer vor Ort haben uns einen Plan gemacht und mit erfahrenen Freunden von uns, haben wir echt eine spaßige Zeit gehabt. Ich finde es super wichtig, dass man sich in seinem Studio wohl führt. Vor allem als Anfänger ist das wichtig. Alles ist neu und man hat das Gefühl von jedem angeguckt zu werden. (Auch wenn das natürlich gar nicht stimmt) Also mein Tipp: Schnappt euch einen Trainingspartner und meldet euch zu zweit an.

Innerhalb kurzer Zeit bist du für viele Frauen zum Vorbild geworden. Wie hast du das geschafft?

Ich glaube, ich habe vielen jungen Mädchen aus der Seele gesprochen. Die typischen Probleme gezeigt. Und dann mit neuen Workout-Ideen geholfen, motiviert zu bleiben. Desweiteren versuche ich den Sport immer mit Stil entgegenzutreten. Ich lebe in meiner Gym-Kleidung und poste deswegen auch über die neusten Style Trends, aber eben nicht für den Laufsteg sondern für die Muckibude.

Hast du ein athletisches Vorbild?

Oh ja! Mehrere! Ganz oben steht Linn Lowes und Nikki Blackketter.

Trainierst du lieber alleine oder verabredest du dich mit Freunden zum Training?

Beides! Mein Training ist definitiv effektiver, wenn ich alleine trainiere. Dann heißt es Musik an und los geht`s! Aber ich habe eine ziemlich coole Truppe im Gym und es gibt nichts Schöneres, als zu wissen dass es immer eine spaßige Sache werden kann! Einer dieser Leute ist immer dort 🙂

Du stehst für #strongnotskinny.  Kannst du den Lesern erklären,  was genau das für dich bedeutet?

Vor ca. 3-4 Jahren bin ich für kurze Zeit dem Magerwahn verfallen. Ich habe wenig gegessen, mir alles verboten und mich nur auf den Cardiogeräten bewegt. Ich war echt dünn… 47 Kilo waren glaube ich mein Mindestgewicht. Jetzt wiege ich ca. 62 KG, ich wiege mich sehr selten, und esse ausgewogen und gesund.

Welche Rolle spielt die Ernährung und Regeneration für dich?

Ich LIEBE essen! Die Ernährung ist wirklich wichtig aber ich lebe zur Zeit nach dem Prinzip „nach Intuition Essen und keine Verbote“. Ich esse zu 70% gesund. Ich könnte definitiv noch mehr aus meinem Körper rausholen, wenn ich dort mehr Fokus drauflege! Und das passiert auch ab dem 05.02.18. Dann starte ich meine nächste Challenge – eine Sixpack Challenge. Das bedeutet wieder mehr auf die Ernährung achten, aber ohne zu hungern und auf gesunde Art und Weise. Diesmal werde ich dabei auch von einem Coach (Sebastian Hotz) betreut. Ich möchte mich selbst challengen, bevor es nach der 8-Wochen-Challenge wieder an den Aufbau von schönen und fitten Rundungen geht.

Hast du ein persönliches „Wiedereinstiegstraining“ nach einer Zwangspause?  Und wenn ja, wie sieht es aus?

Das mache ich davon abhängig, wie lange ich ausgesetzt habe. Nach 1-2 wöchiger Pause starte ich meisten ganz normal in mein Training. Sollte ich mal länger ausbleiben, dann starte ich mit einem Ganzkörpertraining und viel Stretching.

Wenn wir einen Blick in deinen Kühlschrank werfen würden, welche Top 10 Lebensmittel würden wir dort finden?

1. Eier
2. Kokosmilch, Reismilch, Haferdrink
3. Avocado
4. Bohnen
5. Kichererbsen
6. Pilze
7. Salat
8. Tomaten
9. Broccoli
10. Obst

Kannst du uns kurz dein Lieblingsrezept vorstellen und zum Nachmachen beschreiben?

Veganes Curry ist zur Zeit mein absolutes Lieblingsessen. Ich koche das meistens nach Gefühl, also kann ich keine genauen Mengenangaben nennen.

1. Reis kochen
2. Knoblauch in Kokosöl anbraten
3. Gemüse deiner Wahl mit anbraten ( Bohnen, Paprika, Broccoli, Kichererbsen,
Schwarze Bohnen)
4. Würzen, Currypulver natürlich nicht vergessen, es soll ja ein Veganes Curry werden 😀
5. Kokosmilch hinzugeben
6. Köcheln lassen und fertig ist das Mal.

Aber ich bin nicht die begnadetste Köchin!

Welche Musik motiviert dich beim Training?

Ui, was für eine schwierige Frage. Alles mögliche. Viel Charts. Wenn mich ein Lied besonders umhaut, dann poste ich es auch in meine Story, also da könnt ihr ab und zu mal vorbeischauen.

Was hältst du vom MealPrepen?

Leider wenig. Erstens bin ich nicht die beste Köchin und zweitens schmeckt schlecht zubereitetes Essen aufgewärmt noch schlechter 😉 Also ich bereite fast immer alles frisch vor, so geht auch weniger von den Nährstoffen verloren. Wenn ich über den Tag unterwegs bin, dann bereite ich das vorher zuhause zu oder esse auch gern mal außer Haus. Bei einem bestimmtes Trainingsziel und wenig Zeit zum Kochen ist MealPrep aber gut. Damit ist man immer vorbereitet und kann seiner Ernährungsweise treu bleiben.

Nimmst du Supplements zu dir? Wenn ja, welche?

Das letzte halbe Jahr habe ich wenige Supplemente konsumiert und das tat auch mal gut. Aber ich merke schon einen Unterschied. Seit dem ich fast vegan lebe fällt es mir ohne Supplements sehr schwer auf meine Proteine zukommen. Zur Zeit konsumiere ich Vitamin D3, vegane Protein Shakes und Preworkouts.

Du lebst und trainierst in Dresden. Wie schätzt du die Fitness- und Lifestyle-Szene in deiner Region ein?

Die Szene ist hier schon ziemlich stark ausgeprägt. Auf Instagram wird es hier in Dresden nicht so stark zelebriert, wie in anderen Städten Deutschlands, aber das ist ja auch nicht schlimm. Viele Leute kennen sich gut aus! Aber auch die Crossfit-Szene ist hier stark verbreitet. Da mag ich übrigens auch sehr

Du trägst seit Kurzem ein kleines Geheimnis, welches auf der Tattoo-Lifestyle-Convention
am ersten Februar-Wochenende in Dresden gelüftet wird. Wie kam es zu diesem Entschluss?

Haha, Geheimnis ist gut 🙂 Ich verberge es nicht aber gezeigt habe ich es auch noch nicht wirklich auf Instagram.
Das Tattoo ist mein Lebensmotto. Es ist das, was mich antreibt, was mich gut sein lässt und was mich erfüllt. Wenn ich vor großen Entscheidungen stehe, besinne ich mich kurz und überlege, ob sich die Entscheidung mit meinem Lebensmotto deckt und ob es wirklich ist, was ich machen will und liebe.

Was denkst du über die Ambitionen der Messe-Veranstalter, den Tattoo & Lifestyle-Gedanken der Convention um den Bereich „Fitness“ zu erweitern?

Also ich finde es super! Eine Tattoo-Messe alleine hätte für mich nicht so den großen Reiz gehabt. Aber kombiniert mit einem weiteren Gebiet der Körper-Ästhetik, in dem ich mich herumtreibe, gibt Vielfältigkeit.

Welche Ziele hast du sportlich und beruflich in 2018?

1. Werde ich vom 05.02.2018 acht Wochen lang meine Sixpack-Challenge auf Instagram durchziehen und, wie der Name schon sagt. ist mein körperliches Ziel ein Sixpack. Definierter zu sein.

2. Den Sommer über werde ich versuchen die Figur zu halten. Aber es kann sein, dass ich schnell meine Rundungen vermisse und dann schon früher starte, wieder richtig aufzubauen. Vor allem den Po. Der hat die letzten Monate etwas gelitten.

3. Beruflich möchte ich zum einen Instagram ausbauen, zum anderen plane ich ein weiteres Projekt und werde selbst unternehmerisch tätig sein. Seid gespannt!

Eine Frage haben wir noch an dich: Was wolltest du deinen treuen Followern schon immer einmal sagen?

Ich kann es nicht oft genug sagen: DANKE ihr Süßen! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar, Nachricht und jedes „Gefällt mir“! Es ist echt schön zu sehen, wie ihr mitmacht, euch motiviert und mich mit eurem Feedback ebenfalls anspornt weiter zu machen! Es ist ein Geben und Nehmen und zu mehr als 95% eine positive Community um uns. Vor allem freue ich mich, wenn ganz Aufmerksame von euch mir Links, Bilder oder Videos zu „off-topic“-Themen senden, bei denen ihr wisst dass ich sie mag. Wie zum Beispiel zum Thema Harry Potter. Das freut mich einfach. Ich hab euch lieb! Danke und ich werde weiterhin versuchen, euch allen zu antworten und eure Nachrichten zu lesen.

Vielen Dank für das Interview, liebe Patricia. Wir freuen uns sehr, dich auf der TattooLifestyle-Convention
in Dresden zu treffen und wünschen dir bis dahin eine tolle Zeit!

Du kannst Patricia Kraft in Dresden treffen und dein ganz persönliches Geheimnis gewinnen. Auf der Tattoo-Fitness-Lifestyle Convention am 03.02.2017 verlost Patricia einen Tattoo-Termin bei Classic Tattoo vor Ort. Treffe sie um 13:30 Uhr auf der Mainstage zum Fitness- & Food-Talk und mit etwas Glück bist du der oder die Gewinner/in!

Spread sportial feelings
2018-02-17T20:56:22+00:00 0 Comments

Leave A Comment