Flirten beim Sport – Teil IV: Wenn der Trainer zum Flirtobjekt/-subjekt wird

Was, wenn der Trainer angehimmelt wird oder er selbst eine/n Kursteilnehmer/in heiß findet? Anpirschen, anflirten, abblocken – Flirtexperte Horst Wenzel von der Flirtuniversity erklärt, worauf beide Seiten achten und wie sie am klügsten vorgehen sollten.

Szenario A: Mitglied findet Coach heiß -> Flirt

„Hier gilt dasselbe, was ansonsten beim Flirten gilt. Den Kontakt suchen, gern auch einfach mal nach dem Training hingehen und sich unterhalten. Hier kann man z. B. nach Verbesserungstipps fragen und anschließend das Gespräch in eine private Richtung lenken.“

Szenario A: Mitglied findet Coach heiß -> Korb

„Ein Korb ist nichts Schlimmes. Er richtet sich schließlich nicht gegen uns als Person. Wir passen eben momentan einfach nicht in das Leben des Trainers bzw. der Trainerin.“

Szenario B: Coach findet Mitglied heiß -> Flirt

„Wenn der Trainer spürt, dass jemand aus seinen Kursen ihn anziehend findet und er hat ebenfalls Interesse daran, diese Person kennenzulernen, dann spricht absolut nichts dagegen, mit dieser Person zu flirten.“

Szenario B: Coach findet Mitglied heiß -> Korb

„Ist hingegen kein Interesse vorhanden, reicht es aus, höflich zu bleiben und auf die Flirtversuche des Trainers nicht weiter einzugehen.“

Szenario C: Coach findet Coach heiß -> Flirt

„Unter Kollegen gilt es, sich ein wenig vorsichtiger an das Thema heranzutasten. Schließlich läuft man sich häufig über den Weg und arbeitet zusammen. Hier ist es hilfreich, durch Gespräche in den Pausen zunächst erst einmal herauszufinden, ob die andere Person überhaupt Single ist. Wenn ja, dürfen wir unser normales Gespräch durch nette Komplimente und intensivieren Augenkontakt zu einem Flirt verwandeln. Bei einem Techtelmechtel sollten beide zunächst lieber Stillschweigen bewahren. Entwickelt sich daraus eine feste Beziehung, können die Kollegen immer noch eingeweiht werden.“

Szenario C: Coach findet Coach heiß -> Korb

„Blockt das Gegenüber ab, sollten wir natürlich direkt aufhören. Wie gesagt: Ein Korb ist nicht schlimm und darf nicht zu persönlich genommen werden.“

Horst Wenzel ist Gründer von Flirtuniversity.de und TV-Coach in Sachen Flirten. Auf der Mattscheibe, im Blog und auf YouTube gibt der Trainer Tipps in Liebesdingen. In Seminaren widmen er und sein Team sich darüber hinaus ganz gezielt der Persönlichkeit der Teilnehmer, um sie selbstbewusster im Umgang mit der potenziellen Traumfrau bzw. dem Traummann zu machen.

Spread sportial feelings
2018-02-14T14:26:03+00:00 1 Comment

One Comment

  1. … [Trackback]

    […] Find More on|Find More|Read More Informations here|There you can find 14433 additional Informations|Informations to that Topic: sportaholix.club/news/flirten-sport-trainer-fitnessstudio/ […]

Leave A Comment